Wie schafft Wedel die Energiewende?

Mittwoch
22.06.2022
17:00 ‐ 18:30 Uhr
Stadtteilzentrum Mittendrin @ Friedrich-Eggers-Straße 77-79, 22880 Wedel
Die Energiepreise sind in der Folge des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs und der verhängten Sanktionen gegen Russland enorm gestiegen. Die schwindelerregenden Weltmarktpreise für die fossilen Brennstoffe Kohle, Öl und Gas führen uns auch die Abhängigkeit Deutschlands vom Import fossiler Energien schmerzhaft vor Augen. Viel zu wenig wurde im letzten Jahrzehnt für den Ausbau der Erneuerbaren Energien getan. Im kommenden Herbst und Winter werden in der Folge des Kriegs und der fossilen Energieabhängigkeit die Heizkosten dramatisch steigen, so dass auf die Verbraucherinnen und Verbraucher erhebliche Nachzahlungen zukommen werden. Insbesondere Haushalte mit geringem oder normalem Einkommen entstehen dadurch enorme Belastungen, da auch in anderen Bereichen die Preise kräftig anziehen werden.

Aber nicht nur die Entwicklung der Energiepreise macht uns allen berechtigte Sorgen, auch die Klimakrise verschärft sich zusehends weiter. Die kaum gebremste Freisetzung von Treibhausgasen durch Verbrennung von Kohle, Öl und Gas heizt dem Weltklima weiter ein. Der aus der Erderwärmung resultierende Klimawandel zeigt schon jetzt global wie auch regional katastrophale Folgen mit extremer Trockenheit, sintflutartigem Regen und Stürmen – der Countdown für das Weltklima läuft und wir müssen jetzt wirklich alle Hebel in Bewegung setzen, um das 1,5-Grad-Ziel im Sinne der Generationengerechtigkeit einzuhalten.
Fazit: Wir müssen so schnell es geht raus aus den fossilen und rein in die erneuerbaren Energien, um für stärkeren Klimaschutz sowie für eine unabhängige und vor allen Dingen für alle Haushalte bezahlbare Energieversorgung zu sorgen.
Das wirft auch für uns in Wedel Fragen auf:
Wie schaffen wir möglichst schnell eine klima- und sozialgerechte Energiewende hier vor Ort? Wie können möglichst viele Haushalte zukünftig mit Strom und Wärme aus Erneuerbaren Energien versorgt werden? Welche gesetzlichen Hürden gilt es beim Ausbau der erneuerbaren Energien noch zu überwinden? Was kann ich selbst für eine nachhaltige Energieerzeugung tun, was lohnt sich? Und was bedeutet eigentlich „Mieterstrom“? Geht Wedel Nord auch klimafreundlich & energieneutral zu bauen? Und was gibt es sonst noch für Ideen, um fossile Brennstoffe einzusparen und Wedel klimafreundlich zu gestalten?
Diese und weitere Fragen möchten wir gerne auf unserer Veranstaltung „Wie schafft Wedel die Energiewende?“ mit unseren Gästen diskutieren.

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Herrn Dr. Brunke von den Stadtwerken Wedel als Gastredner für diese Veranstaltung gewinnen konnten. Herr Dr. Brunke ist Leiter der Unternehmensentwicklung bei den Stadtwerken Wedel, beschäftigt sich u.a. mit dem Sektor erneuerbare Energien für die kommunale Energieversorgung, und wird uns mit einem Input-Vortrag „Nachhaltige Energieversorgung vor Ort“ in das vielschichtige Thema einführen. Anschließend können Fragen gestellt und die einzelnen Aspekte diskutiert werden.
Die Energiewende schaffen wir nur gemeinsam – packen wir es also an!

Sehr gerne könnt Ihr die Einladung „Wie schafft Wedel die Energiewende?“ weiterleiten oder posten!