Kinder, Jugend, Schule

Digitales Lernen in Elmshorn möglich machen

Zuständiger Ausschuss entscheidet über Medienkonzept

Am kommenden Mittwoch wird der Ausschuss für Kinder, Jugend, Schule und Sport über den Medienentwicklungsplan zur Umsetzung der Digitalisierung an unseren Schulen entscheiden. Wir begrüßen dieses Konzept sehr, denn es sieht vor, dass alle Schulen an schnelles Internet von den Stadtwerken angeschlossen werden. Dabei sind LAN und W-LAN-Zugang als fester Bestandteil in jedem Klassenraum vorgesehen. Neben der grundsätzlichen Verbindung zum Internet umfasst das Konzept auch weitere Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise Medienwagen mit IPads, Beamer sowie eines Rechners (Laptop / Mini-PC) pro Klassenraum.  Weiterlesen

Weiterlesen »

Wie sieht Dein Elmshorn in der Zukunft aus?

Erzähle uns etwas über „Dein Elmshorn in der Zukunft“

Viele der Entscheidungen, die wir Lokalpolitiker treffen, werden sich erst in der Zukunft von Schülerinnen und Schülern auswirken. Daher ist es wichtig, da einmal nachzuhaken. 

Für den anstehenden Ausschuss „Kinder, Jugend, Schule und Sport“ haben wir einen Antrag erstellt, der das Ziel verfolgt, einen Wettbewerb an den Schulen in Elmshorn auszuloben. Die Idee dafür kam vom Kinder- und Jugendbeirat und von unserer Stadtverordneten Kirstin Schiebuhr in einem gemeinsamen Gespräch während eines gemütlichen Grilltreffens. Weiterlesen

Weiterlesen »

Sichere und überdachte Fahrradstellplätze

Jetzt sichere Fahrradstellplätze an unseren Schulen bauen und damit den Fahrraddiebstahl erfolgreich bekämpfen.

Diebstahl an Schulen verhindern

Das Fahrrad ist das wichtigste Verkehrsmittel für Schülerinnen und Schüler. Leider kam es in der Vergangenheit häufig zu Diebstählen von Fahrrädern an unterschiedlichen Schulen. Da im Falle eines Diebstahls die Familien der Schüler für einen Diebstahl haften und eigenständig das Fahrrad ersetzen müssen, sollen die Fahrräder in Zukunft sicher abgestellt werden.

Einheitliches Chipsystem

Der Zugang soll über ein Chip-System erfolgen. Das System ist so zu gestalten, dass weitere zukünftige Einsatzzwecke mit dem Chip zu ermöglichen sind. So kann das System später auch an anderen zentralen Orten, z. B. vor Sporthallen und beim Schwimmbad zum Einsatz kommen. Dort können ebenfalls zur Sicherung der Fahrräder entsprechende überdachte Module aufgebaut werden. Weiterlesen

Weiterlesen »

Mit 16 wählen – in Elmshorn supernormal!

Wenn ihr bereits 16 seid, dürft ihr bei der anstehenden Kommunalwahl, am 6. Mai, eure Stimme abgeben. Jede Stimme zählt und kann etwas in unserer Stadt bewegen. Wir wollen euch mit unserem Programm überzeugen. Hier einige Punkte für euch zusammengestellt:

✓ Treffpunkte für Jugendlich schaffen

Die Jugend benötigt mehr Treffpunkte. An verschiedenen Orten möchten wir diese stärker etablieren. Durch die Schaffung von Sport- und Aufenthaltsflächen möchten wir Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich gemeinsam mit Freunden zu treffen und die Freizeit zu verbringen. Neben existierenden Jugendzentren unterstützen wir den Aufbau des Container-Treffs im Steindammpark.

Diesen möchten wir zudem mit weiteren Aktivitätsflächen, wie beispielsweise einem Beachvolleyballfeld, aufwerten. Aktionen, wie Mitternachtssport, sollen in stärkeren Umfang angeboten werden.

✓ Zentralen Park am Nordufer zum Verweilen schaffen

Bei der Entwicklung der Parkanlage am Nordufer ist darauf zu achten, dass dort Aufenthaltsflächen für alle Generationen entstehen. Der Park soll durch einen Spielplatz, Bewegungsparcours sowie durch Boule- und Schachflächen aufgewertet werden. Er soll damit ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt werden und zum gemeinsamen Verweilen einladen.

✓ Junge Leute für Kultur begeistern

Wir wollen ein reichhaltiges Kulturangebot unterstützen, dass auch junge Leute begeistert. So freuen wir uns, dass der von uns initiierte jährliche Schulslam in den
Haushalt der Stadt Elmshorn aufgenommen wurde. Durch ihn werden jährlich viele neue junge Leute für die Kultur begeistert und als Engagierte für die Kultur gewonnen. Wir setzen uns dafür ein, dass dieser Etatposten dauerhaft erhalten bleibt.

Wir glauben, dass das kulturelle Angebot für junge Leute auch in anderen Bereichen noch ausgebaut werden kann, um so noch mehr von ihnen für Kultur zu
gewinnen. Ebenso möchten wir sie anregen, eigene lokale Kulturprojekte zu entwerfen und durchzuführen.

✓ Gute Schule für alle schaffen

Eine „gute Schule“ versteht ihren Bildungsauftrag darin, die Schülerinnen und Schüler angemessen auf das Leben in der derzeitigen und künftigen Gesellschaft
vorzubereiten und sie zu einer aktiven und verantwortlichen Teilhabe am kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, beruflichen und wirtschaftlichen Leben zu
befähigen. Bildungsgerechtigkeit besteht demnach darin, jeder Schülerin, jedem Schüler diesen Zugang nach den jeweiligen Voraussetzungen zu gewähren. Bildungsgerechtigkeit fängt bei den Zugängen zur Bildung an und hört mit dem möglichst besten Bildungsabschluss auf.

Wir unterstützen und fördern Schulen dabei, ihre individuellen Stärken im Bereich der Förderung und Betreuung der Schülerinnen und Schüler auf- und auszubauen.
Die kommunale Zuständigkeit für die Schulgebäude muss genutzt werden, um den Standard der Ausstattung in jeglicher Hinsicht hoch zu halten und voranzutreiben.
Wir machen uns stark für die Ausstattung und den weiteren Ausbau von Schulgebäuden, um Digitales Lernen, Barrierefreiheit, Inklusion, Schulmensa und Ganztagsschule zu ermöglichen.

✓ Radverkehr stärken

In den Ausmaßen und vom Grundaufbau weist Elmshorn ideale Bedingungen für den Radverkehr auf. Der Radverkehr ist zudem ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung
von Emissionen. Durch den Ausbau zu einem attraktiven Streckennetz wollen wir noch mehr Elmshornerinnen und Elmshorner für den Umstieg auf das Fahrrad gewinnen. Dafür ist das Budget für den Ausbau des Streckennetzes nennenswert zu erhöhen. Wir wollen zudem im gesamten Stadtgebiet für gute und sichere Fahrradstellplätze sorgen. Zudem wollen wir an sensiblen Standorten (Schulen, Bahnhof, Schwimmbad) chipgesicherte Stellplätze initiieren. Generell sollen alle Stellplätze mit modernen Bügeln zum Anschließen ausgestattet werden. Außerdem möchten wir für spontane Fahrten innerhalb des Stadtgebietes ein Fahrradverleihsystem nach Hamburger Vorbild (StadtRAD Hamburg) etablieren.

✓ Ausstattung von Schulen verbessern

Die durch die Digitalisierung eintretenden Veränderungen in unserer Gesellschaft machen eine schnelle und stetige Anpassung in den Schulen erforderlich. Neue Konzepte auf Bundes- sowie Landesebene (Umsetzung der Bildungsoffensive des Bundes bzw. der Kultusministerkonferenz) müssen durch die Ausstattung seitens
des Schulträgers, der Stadt begleitet resp. ermöglicht werden. Wir setzen uns daher für moderne Klassenräume mit digitaler Infrastruktur ein. Wir unterstützen eine Grundausstattung von mobilen Geräten pro Klasse.

✓ Familie in Bewegung bringen

Die Flexibilisierung im Arbeitsmarkt erfordert, neue Formen von Familienzeit zu schaffen. Es ist kaum möglich, dass Familien gemeinsam sportlichen Aktivitäten
nachgehen. Wir möchten dies ändern und neben den normalen Vereinsportarten neue Möglichkeiten schaffen, damit Familien in Bewerbung kommen. Dazu möchten wir, gemeinsam mit den Sportvereinen, offene Sportangebote entwickeln.

Dies sind nur einige Punkte aus unserem Wahlprogramm. Wenn ihr weitere Anregungen habt, dann setzt euch gern mit uns in Verbindung. Ihr erreicht uns per Email (info@gruene-elmshorn.de), über Facebook (https://gruene-elmshorn.de/fb) oder kommt gern zu unserem Stammtisch oder zur Fraktionssitzung vorbei. Die Termine findet ihr auf unserer Homepage. Unter Wahlprogramm könnt ihr unter https://gruene-elmshorn.de/wahlprogramm herunterladen.

Weitere Informationen zur Kommunalwahl findet ihr auf der Seite des Kinder- und Jugendbeirats bei Facebook.

Weiterlesen »

Chance Verpasst – Keine Querung zwischen Steindammpark und Krückaupark

Chance verpasst, leider ist unser Vorstoß eine Querung für Fußgänger und Radfahrer zwischen Steindammpark und Krückaupark zu schaffen gescheitert. Die anderen Fraktionen und der Bürgermeister Volker Hatje hatten sich massiv dagegen ausgesprochen.

Die Bilder zeigen deutlich, dass die Straße stark sanierungsbedürftig ist und beide Parks gut miteinander verbunden werden können. Eine Verbesserung zur Querung des Mühlendamms soll erst mit der Sanierung der Straße kommen, laut Aussage von Herrn Hatje frühestens 2025.

Auch von unserem anderen Antrag, endlich bestimmte Maßnahmen des Veloroutenkonzeptes umzusetzen wollten CDU, SPD und FDP nichts wissen. Es sei üblich, dass die Radwege AG darüber entscheidet. Wir werden diesen Antrag daher dort noch einmal einbringen.

Wir finden, dass …

  • … der Mühlendamm wesentlich früher saniert werden muss. Wir glauben nicht, dass die Straße bis 2025 hält. Mit der Sanierung könnte der Mühlendamm, wie auch schon der Steindamm, zweispurig werden. Die Wittenberger Straße sollte wesentlich stärker als Zubringer zur Autobahn dienen. Dies könnte auch die angespannte Verkehrssituation in der Straße Langelohe deutlich entspannen.
  • … eine gute Radfahrverbindung durch die Parkanlagen ein wertvoller Beitrag für schnellen Radverkehr jenseits der Straßen ist. Zudem ist dies ein Beitrag zur Entlastung der Parkplatzsituation vor dem Schwimmbad.
  • … diese Querung eine Maßnahme für einen sicheren Schulweg zur Elsa-Brandström-Schule ist. Die Schüler müssen so nicht illegal auf der falschen Seite mit dem Rad fahren.
  • … die Nutzung des Krückauwanderwegs für Wochenendausflügler attraktiver macht.
  • … der Ausbau von Radverkehrsrouten in unserer Stadt viel zu langsam voran geht. Hier wäre es wünschenswert, wenn sich auch der Bürgermeister und die zuständige Amtsleitung stärker auch für die Belange der vielen Radfahrer in unserer Stadt einsetzen würden.
  • Weiterlesen

    Weiterlesen »